Verbrauchershop
- alle Preise inkl. MwSt. (19%)

zum Geschäftskundenshop

Kettensysteme konfigurieren

Ein- und mehrsträngige Anschlagketten nach EN 818 Kettengehänge sind für die unterschiedlichsten Hebe- und Transportaufgaben geeignet. In den Gehängen werden nur zertifizierte Normbauteile der entsprechenden Güteklasse (GK 8, GK 10 und GK 12) ei...
weitere Informationen

Ein- und mehrsträngige Anschlagketten nach EN 818

Kettengehänge sind für die unterschiedlichsten Hebe- und Transportaufgaben geeignet.
In den Gehängen werden nur zertifizierte Normbauteile der entsprechenden Güteklasse (GK 8, GK 10 und GK 12) eingesetzt. Damit wird eine hohe mechanische Verschleißfähigkeit der Systeme über lange Nutzungszeiträume gewährleistet. Zudem garantieren die zum Einsatz kommenden genormten Komponenten eine einfache, verwechslungsfreie und damit sichere Anwendung.

Kettengehänge müssen zum Heben von Lasten besonders hohen Sicherheitsansprüchen genügen. Deshalb werden sie mit einem Sicherheitsfaktor 4 ausgelegt. Dieser entspricht dem 4fachen der Nenntragfähigkeit WLL (1:4), z.B. 1 Str. Kette 6-8, WLL= 1,12 t, Sicherheitsfaktor 4 gleich ca. 4,5t Mindestbruchkraft (45 kN).

Kettengehänge bestehen aus folgenden Einzelbauteilen und Komponenten:

  • ein Aufhängeglied / -garnitur, hochfeste Kette sowie strangabhängige Anzahl an Lasthaken mit entsprechender Sicherungsfalle und Verkürzungshaken (optional),
  • vorgeschriebene Kennzeichnungen nach Vorgaben der Berufsgenossenschaft für alle verwendeten Bauteile und
  • einem Tragfähigkeitsanhänger

Auf diesem Anhänger sind folgende wichtige Informationen vermerkt:

  • maximal zulässige Tragfähigkeit WLL
  • Seriennummer
  • Anzahl der Kettenstränge
  • Kettennenndicke
  • Produktionsdatum

Zu jedem Kettengehänge gehört außerdem ein Prüfzeugnis.


Allgemeine Hinweise, Verwendung und Pflege von Kettengehängen

1. Tragfähigkeit

1.1 Die symmetrische Belastung:

Bei drei- und viersträngigen Kettengehänge dürfen maximal drei Stränge als tragend angenommen werden, wenn

  • der Schwerpunkt der Last genau in der Mitte liegt
  • alle Stränge den gleichen Neigungswinkel haben
  • bei drei Strängen die Stränge im gleichen Winkel von 120 ° zueinander stehen

symmetrische Belastung von Ketten

1.2 Die unsymmetrische Belastung:

Grundsätzlich darf in diesem Fall das drei- und viersträngige Gehänge in der Tragfähigkeit nur als zweisträngig berechnet werden. Als Neigungswinkel muss der größte Strangwinkel zugrundegelegt werden.

Der Schnürgang:

Bei Kettengehängen, die im Schnürgang Verwendung finden (Kranzketten), muss die Tragfähigkeit auf 80 % des Normalwertes reduziert werden. Zur Kennzeichnung dieser Kettengehänge wird empfohlen, den Anhänger mit einer Bohrung (Ø 10 mm) zu versehen. Bitte beachten Sie besonders die Schnürgangtabelle.

Temperaturbeständigkeit:

Bei dem Einsatz von Kettengehängen der Güteklasse 8 bei extremen Temperaturen hat folgende Tragfähigkeitstabelle Gültigkeit:

KettentemperaturTragfähigkeit in % der Tragfähigkeitstabelle
- 40 °C bis +200 °C100
+ 200 °C bis +300 °C90
+300 °C bis +400 °C75

Bei Temperaturen außerhalb dieser Tabelle dürfen Ketten der Güteklasse 8 und deren Bauteile nicht eingesetzt werden.

2. Verwendung:

  • keine verdrehte Kette belasten
  • Verkürzungen mit Verkürzungshaken vornehmen
  • Verknotungen oder Umschlingungen sind nicht erlaubt
  • bei Handhabung von scharfkantigen Lasten die Kette durch Zwischenlagen schützen
  • Lasthaken nicht auf der Spitze, sondern dem Hakenmaulboden belasten
  • leere Lasthaken während des Transportes in den Aufhängering hängen
  • auf freie Beweglichkeit des Anhängeringes im Kranhaken achten

3. Pflege:

Kettengehänge müssen mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen geprüft werden. Spätestens bei jeder dritte Prüfung muss eine Rißfreiheitskontrolle wie Probebelastung oder ein anderes zerstörungsfreies Prüfverfahren sein. Bei der Prüfung sind folgende Punkte zu beachten:

  • Ketten mit örtlichen Schaden wie gebogenen Gliedern, Rissen oder Kerben an den Gliedern sind außer Betrieb zu nehmen.
    gebogene Glieder
  • Die Verringerung der Ketten - Nenndicke darf 10 % nicht überschreiten.
    Nenndicke
  • An keiner Stelle darf die Kette eine Dehnung von mehr als 5 % aufweisen.
    Dehnung
  • Verformte Teile müssen ausgewechselt werden.
    Verformung

Kettengehänge Prüfung


Vorzüge beim Einsatz von GK 12- Anschlagmitteln

Die Vorteile im Ü​berblick

  • hohe Zurr- und Tragkraft durch bis zu 60 % höhere Bruchkraft
  • kraftschonende Nutzung durch bis zu 30 % reduziertes Gewicht
  • Kostenersparnis zu vergleichbaren Produkten durch höhere Festigkeit
  • erweiterte Temperaturbeständigkeit von -60 bis +300 °C
  • längere Nutzungsdauer durch höhere Oberflächenhärte

Vorteile höherer Zurr- und Tragkräfte

Anschlagmittel GK 12  bringen gegenüber:

  • GK 8 bis zu +50 % mehr Tragkraft
  • GK 10 bis zu +20 % mehr Tragkraft
     
  • GK 8 bis zu +50 % mehr Zurrkraft
  • GK 10 bis zu +25 % mehr Zurrkraft

Beim Direktzurren können Ketten GK 8 
durch GK 12 mit der nächst kleineren Nenndicke problemlos ersetzt werden. (Nenndickensprung)

Anschlagmittel GK12 bringen gegenüber GK8 bis zu 50% mehr Zugkraft

Zugkräfte in Abhängigkeit von den Güteklassen und Ketten-Nenndicken

Ketten-Nenndicke
(mm)
GK 12
(kN)
GK 10
(kN)
GK 8
(kN)
6 2822,4
747 - -
8605040
101008063
13160134100

Vorteile geringeres Gewicht

Anschlagmittel GK 12 bringen gegenüber:

  • GK 8 bis zu 40 % Gewichtsreduzierung

Beim vergleichbaren Direktzurren:

  • deutlich geringeres Gewicht und damit kraftschonendere Nutzung
  • kleinere Kettendimension und damit besserer Komfort und Arbeitsergonomie
Anschlagmittel GK12 bringen gegenüber GK8 bis zu 40% Gewichtseinsparung

Kettengewicht in Abhängigkeit von den Güteklassen und Ketten-Nenndicken

Ketten-Nenndicke
(mm)
GK 12
Kettengewicht
(kg)
GK 8
Kettengewicht
(kg)
Gewichtsersparnis
(%)
810,314,529
1015,526,140
1330,737,718

Vorteil Kosteneinsparung

Anschlagmittel GK 12 benötigen gegenüber

  • GK 8 die nächst kleinere Kettendimension (Nenndickensprung)
  • damit erhebliche Kostenersparnis

GK 12 - Ketten können beim Heben und beim Dirketzurren eine Kettendimension kleiner als GK 8 - Ketten ausgewählt werden.

Einstrang - Kettensysteme

Einstrang - Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK 12 

  32,00*

Zweistrang-Kettensysteme

Zweistrang-Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK12 

  57,10*

Vierstrang - Kettensysteme

Vierstrang - Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK 12 

  117,81*

*Alle Preise: inkl. MwSt. (19%), zzgl. Verpackung & Versand.