Bitte warten...

Kettensysteme konfigurieren

Einstrang - Kettensysteme

Einstrang - Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK 12

31,08*

Zweistrang-Kettensysteme

Zweistrang-Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK12

51,34*

Vierstrang - Kettensysteme

Vierstrang - Kettensysteme

GK 8, GK 10 und GK 12

106,03*

Kettengehänge Prüfung

Ein- und mehrsträngige Anschlagketten nach EN 818

Kettengehänge sind für die unterschiedlichsten Hebe- und Transportaufgaben geeignet.
In den Gehängen werden nur zertifizierte Normbauteile der entsprechenden Güteklasse (GK 8, GK 10 und GK 12) eingesetzt. Damit wird eine hohe mechanische Verschleißfähigkeit der Systeme über lange Nutzungszeiträume gewährleistet. Zudem garantieren die zum Einsatz kommenden genormten Komponenten eine einfache, verwechslungsfreie und damit sichere Anwendung.

Kettengehänge müssen zum Heben von Lasten besonders hohen Sicherheitsansprüchen genügen. Deshalb werden sie mit einem Sicherheitsfaktor 4 ausgelegt. Dieser entspricht dem 4fachen der Nenntragfähigkeit WLL (1:4), z.B. 1 Str. Kette 6-8, WLL= 1,12t, Sicherheitsfaktor 4  ca. 4,5t Mindestbruchkraft (45kN).

Kettengehänge bestehen aus  folgenden Einzelbauteilen und Komponenten:

  • ein Aufhängeglied/ -garnitur, hochfeste Kette sowie strangabhängige Anzahl an Lasthaken mit entsprechender Sicherungsfalle und Verkürzungshaken (optional),
  • vorgeschriebene Kennzeichnungen nach Vorgaben der Berufsgenossenschaft für alle verwendeten Bauteile und
  • einem Tragfähigkeitsanhänger.

Auf diesem Anhänger sind folgende wichtige Informationen vermerkt:

  • maximal zulässige Tragfähigkeit WLL,
  • Seriennummer,
  • Anzahl der Kettenstränge,
  • Kettennenndicke
  • Produktionsdatum.

Zu jedem Kettengehänge gehört außerdem eine Kettenkarteikarte.