Firmenausflug in den Kletterpark Kletteras

Betriebsausflug zum Kletterpark Kletteras
Kletterpark "Kletterass" in Schmachtenhagen bei Oranienburg

Ein nicht alltäglicher Auftrag für die Drahtspleißerei

Mit dem Kletterpark in Schmachtenhagen bei Oranienburg verbinden die Drahtspleißerei Köppen GbR seit einiger Zeit intensive geschäftliche Beziehungen.  So lieferte der Rathenower Seilspezialist für die 2013/ 2014 erfolgte Erweiterung des bestehenden Hochseilgartens um einen Kletterwald diverse sicherheitsrelevante Bauteile und Komponenten.

Zur Lieferung zählten nicht nur die gewünschten Draht- und  Polypropylenseile sondern auch die benötigten Zubehörteile zum sicheren Führen und Anschlagen der Seile. Weiterhin gehörten individuell und exakt auf Länge angepasste Hebebänder für unterschiedliche Belastungsanforderungen zum Lieferumfang.

Darüber hinaus stand die Mannschaft der Drahtspleißerei dem Kletteras-Team planerisch unterstützend und fachlich beratend zur Seite. Auch stellte das Unternehmen Produktmuster bereit und fertigte Sonderlösungen nach Kundenvorgabe an.
 

Drahtspleißer-Team auf Klettertour

Auf Einladung der Unternehmensleitung des Kletterparks Kletteras machte sich die Belegschaft der Drahtspleißerei Anfang Juli 2014 auf den Weg in den Park, um sich selbst einmal beim Klettern auszuprobieren. Dort angekommen zeigte sich schnell, dass Kletteras-Inhaber Tilo Mildner und sein Team eine großartige Arbeit geleistet haben. Denn die Rathenower fanden einen sehr abwechslungsreichen und gut gepflegten Parcours für die unterschiedlichsten Ansprüche und eigenen Fähigkeiten der Kletterwilligen vor. Zudem ist das Klettervergnügen dank der verwendeten Smart-Belay-Sicherheitstechnik von Edelrid auch sehr sicher.

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4
Foto 5
Foto 6

Bei diesen guten Voraussetzungen war es dann auch nicht verwunderlich, dass jeder der acht mitgereisten Firmenmitglieder schnell Gefallen am Kletterspaß fand. Selbst die anbrechende Dunkelheit minderte nicht den Spaß. Im Gegenteil, denn durch die in den Kletterpark integrierte Lichtillumination war auch ohne Tageslicht ein sicheres Klettern möglich. Außerdem setzten die zahlreichen Lichteffekte und das damit einhergehende Schattenspiel die Kletterarena in eine besondere Stimmung.

„Eine großartige Anlage“, so Guido Köppen, Mitinhaber der Drahtspleißerei Köppen GbR, “toll, dass wir als Seilspezialist mit unserem Wissen und Können zum Gelingen einer so genialen Idee mit beitragen durften“.

Foto 7

Stand: 15. Juli 2014, Fotos: Drahtspleißerei Köppen GbR, Text: Hans- Jürgen Wodtke, wodtke-media